Sparkassen-Frühjahrsmeeting

Der SV Einheit 1875 Worbis war am Samstag, den 25.05.19 zum 14. mal Gastgeber beim Frühjahrsmeeting der Leichtathleten. Starke Konkurrenz vom TSV Leuna, vom SV Lindenau/Leipzig, der HSG Nordhausen, dem SV 1899 Mühlhausen und vom 1. Eichsfelder Sportclub forderten die Leichtathleten des SV Einheit 1875 Worbis zu Bestleistungen heraus. Im Wettkampf standen sich Sportlerinnen und Sportler der Altersklassen von 10 bis 17 Jahren gegenüber. Im Weitsprung, im Ballwurf, Kugelstoßen und im Sprint-Dreikampf wurden die Besten ermittelt. Im Sprint-Dreikampf, ein neu entwickelter Wettbewerb, in dem nach einem Punktsystem die Sprintstrecken der einzelnen Altersklassen bewertet wurden, entwickelten sich hochinteressante und spannende Wettkämpfe. Vom ersten Lauf über 30m der Mädchen und Jungen im Alter von 10 und 11 Jahren bis zum letzten Lauf der weiblichen und männlichen Jugend bis 17 Jahre spannte sich der Spannungsbogen an diesem Tag. Trotz kühler Witterung und Wind wurden sehr gute Leistungen geboten.

Vorgelegt wurde von Emma Hamelmann in der Altersklasse 10 der Mädchen. Vier Starts und vier Siege galt es zu überbieten. Emma gewann den Sprint-Dreikampf mit drei Einzelsiegen und der Punktzahl von 1.126 Punkten und einem Vorsprung von 99 Punkten vor der Konkurrenz, sowie den Weitsprung. Bei den Jungen der gleichen Altersklasse überzeugte Tizian Waldhelm mit Siegen über 30m und im Ballwurf.

Bei den Mädchen der Alterklasse 11 war Hannah Kaczmarek vom TSV Leuna eine starke Gegnerin. Sie gewann in der AK 11 mit 1.480 Punkten vor Merle Iseke vom SV Einheit Worbis mit 1.190 Punkten. In der AK 11 der Jungen gewann Linus Windolph den Sprint-Dreikampf mit 1.189 Punkten und wurde Zweiter im Weitsprung.

Die zwölfjährigen Mädchen des SV Einheit Worbis waren nicht zu bezwingen. Lisa Schneegans und Ida Hamelmann ließen ihren Gegnerinnen keine Siegchancen. Die Plätze eins und zwei waren im Dauerabonnement. Im Sprint und Weitsprung erzielte Lisa Spitzenwerte. 50m-7,64s/60m-8,81s/75m-10,75s und Weitsprung 4,42m waren ihre Siegerleistungen. Das ergab im Sprint-Dreikampf 1.358 Punkte und den ersten Platz. Ida stand mit ihren Leistungen in Nichts nach. 7,93s/9,29s und 11,60s bedeuteten jeweils Platz 2 mit 1.192 Punkten. Anike Kiel sicherte mit 1.150 Punkten Platz drei. Auch Giulia Zornhagen konnte in dieser AK die 1.000-Punkte-Marke knacken.

Bei den 13-jährigen Mädchen war Emma Fricke das Maß aller Dinge. Sie gewann den Sprint-Dreikampf mit insgesamt 1.259 Punkten, den Weitsprung mit 4,24m und siegte zudem im Kugelstoßen eine Altersklasse höher mit 7,91m. Ihr folgten Valerie Römer als Zweite mit 1.213 Punkten, Alexandra Klar mit 1.191 Punkten und Andrijana Jasarevic mit 891 Punkten. Emma Trümper setzte sich gegen die starke Konkurrenz erfolgreich zur Wehr und wurde Zweite.

Herausragende Ergebnisse erzielte Inga Vollmer in der WJU18. Ihre Gegnerinnen forderten ihr Alles ab. Über 100m begann sie mit starken 13,76s. Das ist die zweitbeste jemals erzielte Zeit einer Läuferin des SV Einheit Worbis in dieser AK. Über 200m lief sie 27,99s und ließ über 400m starke 63,60s folgen. Ihre Mitbewerberinnen aus Mühlhausen mussten sich nach harter Gegenwehr aber über alle Strecken geschlagen geben. In der Bestenliste des Thüringer Leichtathletik Verbandes stehen im vergangenen Jahr nur zwei Sportlerinnen mit einer besseren Leistung über die 400m-Distanz. Mit 1.439 Punkten siegte sie vor Emma Degenhardt, 1.333 Punkte und Emma Herwig, 1.313 Punkte. Bei den Jungen konnten Jan Gremler, Sieger im Weitsprung und Kugelstoßen, sowie Marius Lutter, Sieger im Sprint-Dreikampf mit einer sehr guten 100m-Zeit von 12,74s, überzeugen. Besonders starke Leistungen der sportlichen Gegnerschaft zeigten Grete Pahl vom SV 1899 Mühlhausen und Alexandra Freimuth vom SV Lindenau, sowie Valentina Boldt (Lindenau) .

Ich bedanke mich bei der Kreissparkasse Eichsfeld, den Eltern als Kampfrichter an den Wettkampfstätten und in der Auswertung, den fleißigen Bäckern, sowie allen anderen Helfern insbesondere bei der Versorgung.

G. Senitz, Abteilungsleiter

Ergebnislisten

Dieser Beitrag wurde unter Rückblick veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.