5. Weihnachtswettkampf

Zum fünften Mal trafen sich am 22. November 2016 die Leichtathleten des SV Einheit Worbis in der Ohmberghalle, um sich unter der Leitung von Gerd Senitz und Kiara Marschhausen in einem vereinsinternen Wettbewerb zu messen. 36 Sportlerinnen und Sportler stellten sich den vier Disziplinen: 2x 30m- Sprint, Wurf/Stoß, Sprung und Rundenlauf. Hierbei wurde natürlich nach Altersklassen gewertet, denn der Wettkampf lies Sportler von 4- 18 Jahre zu.

Die Athleten in der WKU8 übten sich im Standweitsprung, während die WKU18 mit dem Dreierhopp fortsetzte. Auch beim Wurf gab es Unterschiede bei den Wurfgeräten. Die WKU 12 nutzte dabei einen Indiaca-Ball und die WKU18 stoß mit einer Kugel. Besonders die kleinen Wettkämpfer waren sehr aufgeregt, weil es meist der erste große Wettkampf war dem sie sich stellten. Doch mit den Zurufen der Eltern aus dem Publikum, war diese Aufregung schnell wieder vergessen und es konnten tolle Ergebnisse erzielt werden.

Die Auswertung des Wettbewerbes erfolgte nicht am gleichen Tag. Doch die Sportler sollten nicht lange darauf warten, denn schon eine Woche später trafen sie sich zur gleichen Zeit, am gleichen Ort, um die Siegerehrung vorzunehmen. Mit einem großen Publikum, bestehend aus Eltern, Großeltern und Geschwistern, begann die Siegerehrung. Die Pokalgewinner in den einzelnen Altersklassen sollen hier noch einmal erwähnt werden. In der WKU8 weiblich siegte Neele Wennige mit 250 Punkten vor Emma Hamelmann und Clara Beck. Tizian Waldhelm besiegte in der WKU 8 männlich Noah Zimmer und Colin Tomasch mit 213 Punkten. In der WKU 10 weiblich waren die Ergebnisse sehr knapp. Lisa Schneegans konnte sich dennoch den ersten Platz mit 166 Punkten vor Ida Hamelmann (155 Punkte) und Anike Kiel (134 Punkte) sichern. In der WKU10 männlich startete leider nur Linus Windolph, der sich aber mit hervorragenden 149 Punkten den Pokal holte. Valerie Römer (131 Punkte) und Neele Zimmermann(90 Punkte) kämpften sich in der WKU12 weiblich auf das Treppchen. In der Altersgruppe 14-18 weiblich gewann Paula Lach mit 222 Punkten vor Theresa Kaufhold und Alicia Schlichting. Besonders ist dabei hervorzuheben, dass Paula im Kugelstoßen eine Weite von 9,10 m und im Dreierhopp eine Weite von 6,20m erreichte. In der WKU 14-18 männlich siegte Louis Tischer mit 157 Punkten vor Linus Geburtzky mit 142 Punkten. Die Pokalwertung setzt sich aus Punkten zusammen die in den Disziplinen Sprint, Wurf/Stoß und Sprung in den einzelnen Altersklassen errechnet wurden.

Wir gratulieren allen Siegern in den einzelnen Disziplinen und den Gesamtsiegern und hoffen auf eine weitere sportliche Zusammenarbeit.

G. Senitz / K. Marschhausen

Dieser Beitrag wurde unter Rückblick veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.